René Zäch [*1946 · CH]. ALLES IM LOT, 2018.


Digitaldruck eines Multiples aus 2017. 3 Exemplare

Bei seinen Werken verwendet René Zäch von Menschen geschaffene Dinge. Das Multiple «Alles im Lot» versteht sich als Teil einer kleinen Serie von Wandarbeiten und Grafiken aus den Jahren 2016/17. All diese Arbeiten basieren je auf zwei- oder dreidimensionalen Piktogrammen einer Wasserwaage.
Jeweils vier Wasserwaagen sind in einem Rechteck angeordnet an die Wand gehängt – vergleichbar mit einem Bilderrahmen. Die Prüfgeräte zur horizontalen oder vertikalen Ausrichtung eines Objektes befinden sich demnach alle im Lot. Es wird auf etwas Abwesendes verwiesen. Auf ein Bild, das fiktiv gemessen und im richtigen Winkel aufgehängt wird. In der formalen Einfachheit lässt das Werk an den Postminimalismus denken. Gleichzeitig befragt der Künstler aber die Ambivalenz zwischen dem Gebrauchsgegenstand und der Kunst und nutzt ein global verständliches Piktogramm, um etwas Abwesendes darzustellen und imaginär Neues zu schaffen. (Angela Nyffeler)

300 € net