Julius Stahl [*1978 · DE]. Lichtobjekt, 2018.


Luminogram on silver gelatin paper. 3 unique works

Das Luminogramm ist mittels eines Instruments entstanden, das ich im Laufe der vergangenen Jahre ent-wickelt habe. Ein Instrument zur Erzeugung von klingendem Licht. Ursprünglich wurde es für großformatige Lichtinstallationen in Ausstellungsräumen konzipiert. Es besteht aus einem Apparat, der gebündeltes Licht durch ein kleines Objekte fallen läßt. Das Objekt wird dabei durch einen elektronisch erzeugten Ton (Sinuston) in Schwingung versetzt. Durch diese Schwingung wird das austretende Licht moduliert. Mit dem Luminogramm wird das so entstehende Lichtobjekt gewissermaßen aufgezeichnet. Es trifft in der Dunkel-kammer auf lichtempfindliches Silbergelatinepapier. Bei dessen analoger Entwicklung tritt langsam die Spur hervor, die das modulierte Licht auf dem Papier hinterlassen hat. Durch die Schwingung entsteht eine räumliche Form, entstanden aus klingendem Licht.


Unavailable.
950 € net